Unsere Kunden

In den Anfangsjahren belieferte die Bonner Tafel ausschließlich bedürftige Bonner Bürgerinnen und Bürger.

Doch schnell kamen viele Anfragen von karitativen Organisationen. Schon bald gehörten Senioreneinrichtungen, Frauenhäuser und andere soziale Institutionen zu unserem Kundenkreis.

Ab 2006 gerieten verstärkt Kinder- und Jugendeinrichtungen in das Blickfeld der Bonner Tafel. Durch den Ausbau der Ganztagsschulen und das zunehmende Angebot der Übermittagsbetreuung in Kindergärten wuchs die Nachfrage nach unserem Einsatz sprungartig.

Priorität in der Versorgung genießen heute Kinder und Jugendliche in sozialen Brennpunkten. Mit der Lieferung von Obst, Milchprodukten und Rohkost leisten wir einen kleinen Beitrag zur gesunden Ernährung auch der Kinder, die ohne Mahlzeit aus dem Haus geschickt werden.


Kampagne des Bundesverbandes
"Werde Tafelhelfer"

Ohne Spende keine Tafel!

 

Viele Bonner Bürger holen sich bei uns Lebensmittel ab.

Beim "Verein für Gefährdetenhilfe" packen alle mit an.