PresseInfo

Die Bonner Tafel e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Lebensmittel vor der Mülltonne zu bewahren und an bedürftige Bonner Bürger zu verteilen.
Wir bekommen keine finanzielle Unterstützung durch die Kommune.
Erst durch unsere Spender und Sponsoren, die uns mit Lebensmitteln und finanziellen Mitteln versorgen, ist es möglich, den Tafel-Betrieb aufrechtzuerhalten.

Zahlen und Fakten

1998 wurde die Bonner Tafel e.V. gegründet. Bis 2004 war die Lebensmittelausgabe dezentral organisiert. An mehreren Verteilerstellen in der Stadt konnten Bonner Bürgerinnen und Bürger Lebensmittel abholen. Heute befindet sich die Lebensmittelausgabe in unserer Geschäftsstelle in der Mackestr. 51 in Bonn.
Jede Woche erhalten regelmäßig über 4500 Bedürftige Lebensmittel.

Unsere Priorität liegt in der Belieferung von 20 Kinder- und Jugendeinrichtungen (über 1600 Personen) mit Rohkost, Obst und Milchprodukten.
Darüber hinaus zählen 4 Seniorenbegegnungsstätten und 5 karitative Einrichtungen (300 Personen) zu unseren Kunden.
Etwa die Hälfte der Ware geht an 680 registrierte private Haushalte, die uns ihre Bedürftigkeit nachgewiesen haben.

5 vereinseigene Transporter sind für Tafeldienste insgesamt etwa 4000 Kilometer monatlich unterwegs.

Unsere 120 MitarbeiterInnen arbeiten pro Monat etwa 1000 Stunden ehrenamtlich. Sie kommen in unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz: beim Warentransport, Aussortieren und Verteilen von Lebensmitteln, in der Organisation, Koordination und der Verwaltung.

Unterstützt werden wir alle von 5 geringfügig beschäftigten Kräften, die mit besonderen Aufgaben betraut sind.
Unser Verein zählt momentan 52 Vollmitglieder und 5 Fördermitglieder.
Der Vorstand besteht zurzeit aus 3 Personen.

Unser Schirmherr ist seit Juni 2015 Herr Ulrich Kelber, MdB.
Stand: Mai 2016


Das neueste Feedback zum Download